You are currently viewing Die am weitesten mit dem Fahrrad angereisten Besucher!

Die am weitesten mit dem Fahrrad angereisten Besucher!

  • Beitrags-Kategorie:News

Am Samstag, den 25.09.2021 war es soweit. Um 7:00 Uhr morgens starteten im nördlichen Waldviertel, genauer gesagt in Dobersberg, bei herrlichem Sonnenschein die Thayatalgirls Anita Bauer, Marianne Schmied, und Silvia Liebhart zusammen mit dem Thayatalboy Hermann Keiml ihre Tour. Ihr Weg führte sie am Thayatalradweg über Waidhofen an der Thaya nach Schwarzenau, weiter nach Stift Zwettl, vorbei bei “Waldland” über Sallingberg nach Ottenschlag. Dort stärkten sich die Girls und der Boy mit einer Jause bevor es weiterging zu uns auf den Kräuterhof Schrammel

Nach den ersten 86 km hatten die sportlichen Besucher noch jede menge Kraft in den Beinen und so besichtigten wir den Garten bis ganz nach unten zum Bach. Auch die Werkstatt und der Hofladen wurden besucht. Trotz des kleinen Reisegepäcks und der Aussicht alles eingekaufte bei der weitern Tour als zusätzliches Gewicht mitzuhaben, wurde kräftig eingekauft. 

Doch die Truppe war noch nicht am Ende ihrer Tour angelangt. Es ging weiter nach Laimbach wo schon zwei Radfreunde aus Oberösterreich auf die Waldviertler warteten. Gemeinsam ging es weiter nach Maria Taferl. Nach einem kurzen Kirchenbesuch und einer erfrischenden Eis-Pause ging es zur letzten Etappe des Tages, nach Marbach an der Donau. Dort wurden die Hände ins kühle Nass gesteckt und anschließend das Quartier bezogen. 

Die gesamte Gruppe mit Aussicht auf Maria Taferl

Der Sonntag und damit die Rückreise startete gleich einmal mit einem steilen Anstieg zurück nach Maria Taferl. Dort wurde das Erntedankfest mit anschließender Agape mitgefeiert. Über Laimbach führte die Strecke nach Martinsberg. Beim Fragen nach einer Einkehrmöglichkeit trafen die Radler auf den Mesner der Pfarre Matinsberg und wurden von diesem, da es kein Gasthaus mehr gibt in Martinsberg, mit Gebäck und Getränken versorgt. Würstel und Knabbereien hatten sie selbst noch mit dabei. 

Nach dem, für die Radler, unvergesslichen Mittags-Picknick teilte sich die Gruppe wieder. Die Oberösterreicher fuhren heimwärts Richtung Liebenau und die Waldviertler radelten über Ottenschlag, Zwettl, Vitis, Waidhofen/Th zurück nach Dobersberg. Dort gab es zum Einkehr-Abschluss noch eine wohl verdiente Pizza.

So ging ein herrlich sonniges, warmes und für die Thayatalgirls und -boy sportliches Wochenende zu Ende.

Ich habe mich sehr über den Besuch aus meiner zweiten Heimat gefreut! Schon alleine beim Gedanken an die über 200 km (nach meiner Berechnung waren es 215 km) in zweit Tagen auf dem Fahrrad schmerzen meine Beine. Von meinem Hintern nicht zu reden. 🙂

Noch einmal – VIELEN DANK für euren Besuch! Gerne jederzeit wieder! 🙂